Urverletzungen / Seelenanteile

Urverletzungen

Urverletzungen (traumatische Erlebnisse) können zum Beispiel durch bedrohliche oder schockierende Erfahrungen entstehen. Aus Krisen, Verlusten, Trennungen, Flucht- oder Gewaltsituationen, nach einem Brand oder Unfall, nach Missbrauch (emotional, körperlich oder sexuell) usw. Auch aus negativen Kindheitserfahrungen, wie zum Beispiel Streits, den ein Kind bei den Eltern mitbekommen hat, Ablehnung, Nichtbeachtung und Nichtliebe, können Urverletzungen entstehen.

Alle Urverletzungen sind im Unterbewusstsein gespeichert, beeinflussen unser Leben maßgeblich und sollten gelöst und bereinigt werden.

Seelenanteile

Durch unsere im Leben gemachten negativen Erfahrungen spalten sich Teile der Seele ab, damit der Mensch diese besser verkraften kann. Hier sprechen wir von Seelenanteilen. Sie spalten sich während eines traumatischen Erlebnisses ab und nehmen die Erinnerung an das Trauma mit sich, jedoch auch alle positiven Anteile, Fähigkeiten und Potentiale.

Diese Seelenanteile gilt es wieder zu integrieren, um in die ursprüngliche Lebenskraft zurück zu finden, seine positiven Anteile, Fähigkeiten und Potentiale wieder zu entfalten. Dies geschieht in der schamanischen Reise.

Das Zurückholen eines Seelenanteils ist bei uns Schamanen ein sehr heiliger Prozess in der Behandlung und wird sorgsam durchgeführt. Stellen Sie sich vor, ein Teil Ihrer Persönlichkeit kommt wieder zurück.

 

Ausschluss Heilversprechen 

Der Begriff "Heilen" wird auf dieser Website ausdrücklich in einem spirituellen, seelischen Sinne verwendet und meint Heilung als Ganzwerdung, die Einheit Körper, Geist und Seele und nicht im medizinischen Sinne. Geistiges Heilen ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Heilpraktiker, Therapeuten oder Medikamente. Alle Sitzungen bei uns ersetzen weder den Besuch beim Arzt noch beim Heilpraktiker, sie können ergänzend eingesetzt werden. Es werden keine Diagnosen erstellt, Therapien vorgeschlagen, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunde im gesetzlichen Sinne praktiziert.