Shop

„Ich will jetzt endlich wieder entspannter werden und mit Kraft und Freude am Leben teilhaben“

Wunderbar! Diese 7 Kurzmeditationen bringen Dir in Deinem Alltag Ruhe, Gelassenheit, Heilung & Kraft!

Deinen Familienalltag einfach mal einen Moment hinter sich lassen – jetzt ist Deine Mutter-Auszeit! Mal wieder was anderes machen als Kinderbetreuung, Haushalt und Co. Das Leben als Mutter ist oft fremdbestimmt und pausenlos. Mutter-Auszeiten sind deshalb so wichtig, um in die Balance zu finden und wieder neue Kraft zu schöpfen. 

Ich möchte Dich herzlich einladen, ganz bequem von zu Hause aus oder an einem anderen schönen Fleckchen dieser Erde diese 7 Kurzmeditationen zu machen. Die insgesamte Spieldauer beträgt etwas über 50 Minuten. Eine Meditation geht so ungefähr zwischen 5 und 10 Minuten. Du kannst sie also ganz leicht einfach mal so zwischendurch in Deinem Alltag einbauen.

Atem-Meditation

Mantra: OM Namah Shivaya (6:05)

Aussöhnungs- und Vergebungsmeditation

Die energetische Trennung (10:14)

Gespräch mit Deinem inneren Kind (6:26)

Phantasiereise-Meditation

Entspannung am Meer (9:02)

Verbindung zur Mutter Natur (7:49)

Selbstregulationsmeditation

Feuermeditation (7:23)

Das untere Tan Tien (5:13)

Du kannst sie zu einem Preis von € 9,00 EUR (inkl. MwSt.) kaufen. Die Abbuchung erfolgt über Digistore24. Klicke einfach hier

Wenn Du die Meditationen bereits gekauft hast, klicke auf den Button hier

Ich wünsche Dir eine schöne Auszeit in Deinem Alltag!

Deine Petra Bezani

Hier ein paar Informationen zu den 7 Kurzmeditationen

Mantra: OM Namah Shivaya

Gedanken sind gut und schön, wenn Du allerdings ständig Stress damit hast, also Dir ständig und dauerhaft negative Gedanken machst, dann kann das auf Dauer belastend sein und zur inneren Unruhe führen. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten und Wege da rauszukommen. Heute möchte ich Dir eine Atem-Meditation vorstellen, in der Du aus Deinen alltäglichen Gedanken rauskommst und innere Ruhe bekommst!

OM Namah Shivaya ist eines der bekanntesten Sanskrit-Mantras und gilt als Urklang der Schöpfung und Verkörperung der höchsten Wahrheit. Es wendet sich an den Gott Shiva. Und wird übersetzt mit „Ich verneige mich vor der großen Gottheit Shiva in mir“. Oder ich gebe mich Shiva der großen Gottheit hin. Hier wird die bedingungslose Hingabe an dem Göttlichen ausgedrückt. Dein Geist kommt in dieser Meditation zur Ruhe.

Raus aus Deinem Gedankenkarussell – rein in Deine Gedankenruhe!

Diese Atem-Meditation kannst Du jederzeit in Deinem Alltag anwenden. Im Bus, in der Bahn, auf der Arbeit, wo immer Du gerade Dir eine Auszeit in Deinen Gedanken gönnen willst.

Die energetische Trennung

Es gibt bestimmt Situationen in Deinem Leben, wo Du durch Menschen in Deinem Umfeld, sei es durch Eltern, Geschwister, Partner, Freunde usw., seelisch verletzt wurdest oder selbst Jemanden seelisch verletzt hast. Ständig wirst Du daran erinnert, sei es gedanklich oder durch die Erinnerungen an diese Situationen. Das Gefühl „lässt Dich einfach nicht los“. Negative Emotionen, wie zum Beispiel Wut oder Groll mit sich herumzutragen, kann auf Dauer belastend sein und hindert Dich an ein zufriedenes Leben. Dein eigenes Glück schein blockiert.

Es ist wichtig, sich energetisch von diesen Menschen zu trennen, damit Du diesen wieder neutraler und freier begegnen kannst. Du brauchst keine Angst haben, dass Du diese Menschen durch die energetische Trennung verlierst. Im Gegenteil, ihr werdet danach besser miteinander umgehen können. Mit jeder Energietrennung wird Dein Leben freier, glücklicher und selbstbestimmter.

Gespräch mit Deinem inneren Kind

Hast Du schon einmal beobachtet, wie Dein Kind/Deine Kinder sich mit ihrem Kuscheltier oder ihrer Puppe unterhalten und ihm/ihr ihre Sorgen und Träume erzählen? Kannst Du Dich auch noch daran erinnern, dass als Kind gemacht zu haben? Bestimmt, oder?

Dann hast Du damals mit Dir geredet. Das Kuscheltier oder Deine Puppe standen als Stellvertreter für Dein inneres Kind! Du hast dies als ganz natürlich empfunden. Deine Geheimnisse hast Du vertrauensvoll Deinem Kuscheltier anvertraut und es ganz fest an Dich gedrückt, wenn Du traurig warst.

Ich kann mich noch gut daran erinnern. Mein Kuscheltier war und ist auch heute noch mein kleiner zerknautschter Hasi 💜

Wichtig ist es, auch als Erwachender sich mit sich selbst, also mit seinem „inneren Kind“, täglich zu verbinden und ihn zu fragen, wie es ihm geht und was es sich wünscht! Dazu benötigst Du nicht mehr unbedingt Dein Kuscheltier oder Deine Puppe. Das geht auch über eine Meditation!

In dieser Meditation nimmst Du in einem „inneren Gespräch“ Kontakt zu Dir auf und darfst wieder die Verbundenheit zu Dir selbst spüren. Es ist wichtig, sich mit dem inneren Kind zu beschäftigen und sich mit ihm auszusöhnen, um sich dann wirklich zu entschließen, erwachsen zu werden und frei und unabhängig zu leben.

Entspannung am Meer und Verbindung zur Mutter Natur

In diesen beiden Phantasiereisen lenkst Du Deine Vorstellungskraft an wunderschönen Orten hin. Hier zum Beispiel am Meer bei schönem Wetter, wo Du im warmen Sand Ruhe findest. Oder in der Natur an einem Baum, wo Du entspannen kannst und diese Entspannung wirkt sich auf Dich positiv aus. Geht es der Mutti gut, geht es allen gut!

Von negativ zu positiv. Von Sorgen ins Hier und Jetzt. Von müde zu einfach da. Von genervt zu gelassen. Das geht, indem Du erst mal kleine Schritte gehst. Diese aber stetig und regelmäßig.

Feuermeditation

Wir Menschen haben verschiedene Energiekanäle im Körper und mit einem dieser Kanäle wirst Du in der Feuermeditation arbeiten. Nämlich mit dem wichtigsten Kanal, dem Zentralen Kanal (ZK). Du wirst gedanklich und mit Deiner Vorstellungskraft mit einem „Feuerfaden“ arbeiten, mit dem Ziel, dass sich alles Negative, was sich in Dir angesammelt hat, im Feuer transformiert wird.

Wenn die Kanäle frei sind, wird Deine Kraft und Energie gestärkt. Dein Organismus beginnt wieder frei zu atmen und Du wirst Dich von angesammelten Schlacken befreien.

Das untere Tan Tien

Wir Menschen sind ein ganzheitliches System, indem Körper, Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden sind. Dadurch hat der menschliche Organismus eine vollkommende Struktur, die mit der einzigartigen Selbstregulation ausgestattet ist. Und das kannst auch Du nutzen!

Bei dieser Meditation geht es um „Das untere Tan Tien“. Die Chinesen nennen es das Tan Tien, die Japaner sagen Hara (Die Quelle des Lebens). Einige behaupten, dass das Tan Tien ein zentraler Punkt ist, der im Hara liegt. Auf jeden Fall ist es ein Zentrum spiritueller Kraft. Es liegt ca. 4 cm unter dem Bauchnabel und ist der größte Aufbewahrungsort für unsere Energien im Körper.

Er ist ein wichtiger Bereich und wird in vielen Kampfsportarten als Sitz der Kraft bezeichnet. Wenn wir Kampfsportler sehen, die z. B. mit einem Schlag einen Stein durchschlagen, bekommt der Sportler seine Energie und Kraft aus dem unteren Tan Tien. Wenn Du mit diesen arbeitest, dann lernst Du dadurch die Welt und Dich selbst so zu akzeptieren wie Du bist und Deine negativen Energien zu recyceln, um sie dann in positive Energie umzuwandeln. Es steigert Deine persönliche Kraft, das Konzentrationsvermögen und die Balance.

Hinweis: Meditationen sollten immer täglich und über einen längeren Zeitraum gemacht werden, damit eine positive Wirkung erreicht wird!