Schamanismus

Der Schamanismus ist das älteste der Menschheit bekannte Heilungssystem. Die Entstehung ist vermutlich mehrere zehntausend Jahre alt und wurde von unzählig vielen Generationen in nahezu allen Kulturen gelebt und weitergegeben. Die schamanische Arbeit beruht auf dem Wissen, dass Körper, Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen.

Durch traumatisch empfundene Erlebnisse, Schock, Trennung, Unfälle oder energetischen Verstrickungen, kann es zum seelischen Ungleichgewicht kommen. Dieses kann sich u.a. in Form von Disharmonie, Kraftlosigkeit oder verlorener Lebensfreude zeigen. Jedes Ungleichgewicht entspringt unserer Seele und kann auch nur an der Wurzel der Entstehung ausgeglichen werden.

Es ist kein Zufall, dass sich gerade in unserer krisengeschüttelten, schnelllebigen Zeit das alte schamanische Wissen wieder ausbreitet und sich immer mehr Menschen für diesen Heilungsweg öffnen. Unsere westliche Gesellschaftsform, die Art wie wir leben, hat einen Keil zwischen Körper, Geist sowie der Natur getrieben. Es ist höchste Zeit für unsere persönliche Heilung, um unser Leben wieder mehr in Einklang zu bringen.

Mit Hilfe traditioneller Schamanen werden die Heilmethoden über eine lange und sehr intensive Ausbildung an die westliche Welt überliefert. Der Schamane fungiert hier als Vermittler geistiger Heilkräfte. Über einen veränderten Bewusstseinszustand reist er in eine sogenannte Anderswelt, die geistige Welt. Hier wird die Heilung für den Kunden geholt und entsprechend integriert. Hier können wir die Seele zutiefst erreichen.

Die meisten Menschen haben verlernt ihren Sinnen und ihrer Intuition zu vertrauen, zu fühlen was sie eigentlich im Leben wollen. Zu spüren was richtig und falsch ist. Sie haben auch verlernt auf ihren Körper und Seele zu hören. Anzeichen von Ungleichgewicht zwischen Körper und Seele wahrzunehmen oder auch ernst zu nehmen. Häufig versuchen Menschen eine entstandene Leere durch Konsum auszugleichen. Dieses gelingt zumeist auch nur eine kurze Zeit.

(1980 wurde den schamanischen Methoden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin)

Der Schamanismus befasst sich immer mit allen Komponenten des Menschen  Körper, Geist, Herz und Seele!

Ausschluss Heilversprechen 

Der Begriff "Heilen" wird auf dieser Website ausdrücklich in einem spirituellen, seelischen Sinne verwendet und meint Heilung als Ganzwerdung, die Einheit Körper, Geist und Seele und nicht im medizinischen Sinne. Geistiges Heilen ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Heilpraktiker, Therapeuten oder Medikamente. Alle Sitzungen bei uns ersetzen weder den Besuch beim Arzt noch beim Heilpraktiker, sie können ergänzend eingesetzt werden. Es werden keine Diagnosen erstellt, Therapien vorgeschlagen, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunde im gesetzlichen Sinne praktiziert.